Über Beziehungen

  • Eltern, Heimat und die Erde sind die wichtigsten Objekte der Liebe, des Respekts und irrdischer Sorgen.
  • Nimm an und liebe diejenigen, mit denen Du durch Karmafäden verbunden bist, denn nur auf diese Weise kannst Du karmische Bindung auflösen und sie befreien.
  • So wie Du zu dir selbst gerecht sein musst, so musst Du auch einem anderen gegenüber gerecht sein, denn das ist der beste Weg zu lernen, was die wahre Gerechtigkeit ist.
  • Was Dir nicht angehört, anfangend von Dingen bis zu Ideen, mach Dir nichts zu eigen, außer wenn Du das geschenkt bekommen hast. Wenn das aber nicht berücksichtigt wird, werden Kommunikations- und Verständigungsprobleme, letztendlich auch Kehle-Beschwerden versursacht.
  • Sei barmherzig denen gegenüber, die nicht verstehen, und hilf ihnen zu verstehen, wenn sie dich darum bitten. Du sollst Verstehen nicht wie eine Nahrung den Menschen aufdrängen, die es nicht wollen. Mach aber auch keine Arbeit für sie. Denn wenn Du ihre Arbeit machst, schaffst Du somit eine unnötige Anhänglichkeit, die Dir deine Kräfte raubt.
  • Sprich, wenn Du gefragt bist, aber sei dessen bewusst, dass Wissen ein Geschenk ist, das nur durch gewissenhafte Arbeit des ganzen Lebens verdient wird. Daher weiß jeder nur noch so viel, wie viel seine geleistete Arbeit es ihm gestattet.
  • Du sollst demjenigen, der nicht fragt und noch nicht auf der Suche nach dem Wissen ist, nicht reden. Denn er hat noch nicht begriffen, dass ohne Liebe das wahre Wissen unzugänglich ist. Deswegen denjenigen, die noch nicht in der Lage sind, zu verstehen, sprich über die Liebe und Güte des Gottes, damit sie sich Mühe geben, besser zu werden.
  • Lebe und gehe mit anderen so um, dass du für keine einzige Minute deines Lebens Schamgefühle hast, dass du keine einzige Minute durch eine andere ersetzen willst, wenn einst deine Todesstunde schlägt.